Letztes Spiel: 26.12.2017 19:30
ThSV Eisenach 27:27 EHV Aue
ThSV Eisenach   EHV Aue

So geht Sächsisch
 
Helios

News vom 15.10.2013

Juniorteam holt erste Punkte in der Fremde
HSG Neudorf/ Döbeln : EHV Aue JT 30:35 (HZ 14:16)
Bereits beim Blick auf die Aufstellung konnte man das Ziel des Spiels aus Auer Sicht klar erkennen. Ein Sieg sollte her, wie schon in den beiden Jahren zuvor in Döbeln. Neben David Hansen wurde auch Clemens Kurzweg für diese Partie reaktiviert.

Die Auer erwischten einen Blitzstart. Dabei war es vor allem Alexander Raupach im Tor zu verdanken, dass die durch eine 3:0-Führung erkämpfte Tordifferenz, über die gesamte erste Hälfte hinaus Bestand hielt. Die jungen Auer nutzen die Paraden ihres Keepers, um schnelle Tempogegenstöße erfolgreich abzuschließen. Mit Christian Baumgarten und Mathis Krauß hatten die Auer auch auf beiden Außenpositionen wurfstarke Spieler in ihren Reihen, die die Gästetorhüter schier zur Verzweiflung brachten. Für einfache Treffer zeigten sich aus dem Rückraum David Hansen, Felix Roth und Dadi Runarsson verantwortlich. Letzterem gelang über die gesamte Spielzeit eine überzeugende Vorstellung. Dennoch wechselten beide Teams bei einem knappen Stand von 14:16 die Seiten. Grund hierfür waren immer wieder kleine Fehler im Spielaufbau und beim Abschluss.

Nach der Pause spürte man bei den Gastgebern aus Döbeln eine „Aufbruchstimmung“. Vor allem einfache Würfe aus dem rechten Rückraum stellten den Mittelblock der Auer vor schwierige Aufgaben und ermöglichten Döbeln den 19:20-Anschlusstreffer. Bedingt durch Zeitstrafen gegen die Auer und einen verwandelten Siebenmeter schlossen die Gastgeber auf 20:20 auf. Das Spiel begann von neuem. Doch die aufkeimende Hoffnung, die durch die zahlreichen Zuschauer lautstark unterstützt wurde, währte nur kurz. Trotz Unterzahl gelang es den Auern das Spiel wieder an sich zu reißen. Michael Hilbig knüpfte an die starke Leistung seines Teamkollegen an und entschärfte in dieser Phase zwei weitere Siebenmeterwürfe. Wiederum nutzten die Auer die sich aus den gehaltenen Bällen bietenden Konterchancen und enteilten dem Gegner auf zwischenzeitlich 23:29. In den letzten Minuten der Partie begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe. Auch weil Aue die nötige Konsequenz im Abwehrverhalten vermissen ließ.

Mit einem 30:35-Auswärtssieg verließen die Auer verdient als Sieger das Spielfeld und wurden von den zahlreich mitgereisten Fans gefeiert.

Für Aue spielten: Raupach (1.-38.), Hilbig (39.-60.); Krauß, Baumgarten, Roth, Duschek, Paraschiv, Herrmann, Ebert, Runarsson, Onemichl, Kurzweg, Hansen, Roth
MH16
Nächstes Spiel: 10.02.2018 17:00
EHV Aue VS. ASV Hamm-Westfalen
EHV Aue   ASV Hamm-Westfalen