Letztes Spiel: 26.12.2017 19:30
ThSV Eisenach 27:27 EHV Aue
ThSV Eisenach   EHV Aue

So geht Sächsisch
 
Helios

News vom 22.09.2013

Aue überrascht in Plauen-Oberlosa - Wiedersehen mit alten Bekannten
SV Plauen-Oberlosa : EHV Aue JT 26:23 (HZ 13:13)
Das Juniorteam knüpfte am Samstag beim favorisierten Gastgeber SV Plauen-Oberlosa an die gute Defensivarbeit der Vorwoche an und konnte das Spiel bis zur 45. Minute ausgeglichen gestalten. Am Ende feierten die Männer des Liga-Neulings, die mit Trainer Jörg Grüner, Co-Trainer André Steinhauser, Torhüter Carsten Klaus, Spielgestalter Paul Richter und Neuzugang Torsten Wetzel, insgesamt 5 Auer Bekannte in den Reihen hatten, einen 26:23 Heimsieg.

In Aue rechnete man sich im Vorfeld eine Außenseiter-Chance ein, mehr nicht. Zu dominant waren die Ergebnisse der Gastgeber in den vergangenen Monaten. Ein weiteres Achtungszeichen setzen die Plauener dann in der Vorwoche beim Liga-Debüt in Cunewalde (27:18).

Das Juniorteam übte sich in einer von Beginn an praktizierten 4:2-Abwehr. Dahinter ein gut aufgelegter Michael Hilbig, der eine Vielzahl von Würfen aus aussichtsreichen Positionen entschärfte. Somit bekam die Partie den nötigen Push-Effekt im Spiel nach vorn. Der jungen Aufbaureihe gelang es bis zur Halbzeit 13 mal den Ball im Tor der Plauener unter zu bringen. Entscheidend absetzen konnten sich die Auer dabei nicht, zu viele Zeitstrafen musste das Juniorteam hinnehmen. Damit gingen die beiden Teams mit einem überraschenden Unentschieden in die Kabinen.

Nach Wiederanpfiff rissen die Auer kurzzeitig die Partie an sich und konnten sogar auf 15:17 erhöhen. Diese Führung währte jedoch nicht lange. Plauen stabilisierte sich im Abwehrverbund und die Auer Würfe fanden in einem sich steigernden Carsten Klaus ihre Endstation. Somit gerieten die Junioren binnen weniger Minuten mit 21:19 in Rückstand. Diesen konnte man aus Auer Sicht in der Schlussviertelstunde nicht mehr egalisieren. Auch weil neben einem verwurfenem Siebenmeter beim Stand von 22:20 ein Treffer zu Gunsten der Gastgeber gegeben wurde, der mit einem Kreisabwurf hätte geahndet werden müssen. Damit war die Partie 5 Minuten vor Schluss so gut wie gelaufen. Dies bescherte allen Beteiligten eine ruhige Schlussphase. Dennoch hätte dieses Spiel am Ende mehr Spannung verdient gehabt. Beste Werfer waren Felix Meyer und Felix Roth.

Somit sind die jungen Auer wieder um einige Erfahrungen im Männerhandball reicher und steht mit 0:4 Punkten auf Platz 10 der Tabelle.

Nun gilt es am Sonntag, dem 29.09.2013, um 17:oo Uhr (Sporthalle Zeller-Berg) gegen den Aufsteiger aus Radeburg die ersehnten Punkte einzufahren. Glück Auf!

Stimmen zum Spiel (Quelle, Homepage des SV Plauen-Oberlosa04):

Kirsten Weber (Trainer EHV Aue II): „Ich muss meiner Mannschaft ein großes Kompliment machen. Wir haben uns im Vergleich zur Vorwoche enorm gesteigert und ein richtig gutes Spiel gemacht. Meine blutjunge Mannschaft hat defensiv großartig gearbeitet, im Angriff hatten wir gegen eine starke Oberlosaer Abwehr noch Schwächen. Ich bin heute mit meinem Team sehr zufrieden, dennoch hat Oberlosa verdient gewonnen“.

Jörg Grüner (Trainer Oberlosa): „Ich bin natürlich hochzufrieden, dass wir heute gewonnen haben. Aue hat eine tolle offensive Abwehr gespielt und war ein äußerst engagierter Kontrahent. Wir hatten einige Schwächen im Abschluss, allerdings hat Michael Hilbig auch hervorragend gehalten. Vier Punkte zum Auftakt sind natürlich toll, jetzt fahren wir hoch erhobenen Hauptes, aber dennoch als klarer Außenseiter zu einem der Staffelfavoriten nach Zwickau“.

(MH16)
Nächstes Spiel: 10.02.2018 17:00
EHV Aue VS. ASV Hamm-Westfalen
EHV Aue   ASV Hamm-Westfalen