Letztes Spiel: 25.05.2019 17:00
EHV Aue 28:33 HSG Nordhorn-Lingen
EHV Aue   HSG Nordhorn-Lingen
So geht Sächsisch
 
Helios

News vom 12.03.2019

Niederlage in Emsdetten ist bitter
(Quelle: BLICK online)
blickonlineemsdetten.jpg
Handball Torhüter-Leistung hat gefehlt



Lößnitz. Wir müssen langsam wieder anfangen zu punkten, ansonsten wird es nach unten wieder sehr eng, sagt Stephan Swat, Trainer des Handball-Zweitligisten EHV Aue. Und er lenkt den Fokus nicht umsonst auf diesen Fakt. Der EHV Aue hat jetzt auswärts gegen den TV Emsdetten als unmittelbaren Tabellennachbarn, eine 28:31 (13:19)- Niederlage kassiert. Es ist mittlerweile die dritte in Folge. Der EHV Aue hatte sich mehr ausgerechnet. Die Enttäuschung sei groß, sagt Swat. Leistungstechnisch sei es einfach zu wenig gewesen, was man gerade in der ersten Halbzeit abgeliefert hat. „Wir haben keinen Zugriff in der Abwehr bekommen, hatten null Torhüter-Unterstützung und es passieren Fehler, die wir zuvor klar angesprochen hatten“, so der Coach, den die Situation traurig stimmt. Das Hauptproblem war in der Abwehr zu suchen. Im Angriff haben die Auer anfänglich gar nicht schlecht ausgesehen, doch zur Pause lag das Team um Stephan Swat mit sechs Toren zurück. Eine schwere Aufgabe, diese wieder auszugleichen. Auch wenn der EHV nach dem Seitenwechsel bei Abwehr- und Torhüterleistung zugelegt hat, war es dennoch schwer, den Rückstand ausgleichen zu wollen. Chancen hat es einige gegeben, doch dann kamen Pech und Unkonzentriertheit hinzu. In entscheidenden Phasen landete der Ball am Pfosten oder wurde verworfen. Jetzt heißt es das Spiel abzuhaken und nach vorn zu schauen. Jetzt am Samstag empfängt der EHV Aue die Mannschaft des VFL Lübeck-Schwartau vor heimischer Kulisse in der Erzgebirgshalle in Lößnitz. Anwurf gegen die Tabellensechsten ist 17 Uhr. rw


Bildunterschrift: Torhüter Vilius Rasimas hat gegen Emsdetten in Hälfte eins zu viele Bälle durchgelassen.
Nächstes Spiel: 01.06.2019 18:00
HC Rhein Vikings VS. EHV Aue
HC Rhein Vikings   EHV Aue