Letztes Spiel: 15.09.2018 18:00
EHV Aue 25:33 HSC 2000 Coburg
EHV Aue   HSC 2000 Coburg

So geht Sächsisch
 
Helios

News vom 11.03.2018

Bitteres 29:29 ! Aue vergeigt Sieg !
(Quelle Chemnitzer Morgenpost)
mopo110318.JPGNicht Fisch, nicht Fleisch, dafür eine Menge graue Haare mehr.
Der EHV hat sich von Wilhlemshaven 29:29 (13:12) getrennt, vergab dabei in den letzten Minuten leichtfertig eine Zwei-Tore-Führung, der Ausgleich fiel neun Sekunden vor Schluss. Bitter, aber in dieser hektischen Partie auch selbstverschuldet. Eins vorweg: Aue bekam alle grippegeschwächten oder angeschlagenen Spieler fit, zudem war auch Gregor Remke wieder mit am Start. Das half. Aber es war das erwartete Kampfspiel. Beide schenkten sich nichts, agierten aggressiv und hart. Die Angriffsreihen taten sich schwer, was auch den Torhütern lag. Frederick Lüpke auf Gäste-Seite und vor allem Erik Töpfer im EHV-Tor zeigten herausragende Leistungen. Dadurch konnte sich keiner absetzen, Aue legte meist ein Tor vor, Wilhelmshaven zog nach - 13:12 zur Pause für den Gastgeber. In den zweiten 30 Minuten änderte sich das Geschehen nicht. Es blieb eng und intensiv. Der Gast konnte zwischendurch eine Zwei-Tore-Führung (20:18/22:20) herauswerfen. Aber genau in diesem Moment kam die Halle, peitschte die Jungs nach vorn. Kevin Roch und Eric Meinhardt (9/5 Treffer) drehten die Partie mit je zwei Toren wieder - 25:24 (50.). Drei Minuten vor Schluss schien beim 29:27 der Sieg greifbar nah, doch eine äußerst umstrittene Zwei-Minuten-Strafe für Roch brachte die Gäste wieder ins Spiel und am Ende zum glücklichen Punkt. Für Aue war es ein verschenkter, der noch wehtun kann. Thomas Nahrendorf
Nächstes Spiel: 21.09.2018 19:30
TUSEM Essen VS. EHV Aue
TUSEM Essen   EHV Aue